Der Sitz von Pratic ist Protagonist der letzten Monographie von Il Giornale dell’Architettura.com

07.19 — Corporate

ilgiornaledellarchitettura.com, das renommierte italienische Portal, das der Welt der Architektur, der städtischen Transformation und dem Design gewidmet ist, widmet die letzte Monographie dem Projekt Radiografia del Contemporaneo im neuen Geschäftssitz von Pratic f.lli Orioli. Dieser Geschäftssitz ist im Jahr 2011 mit einer anschließenden Erweiterung im Jahr 2018 entstanden, indem technisch fortschrittliche formelle und funktionelle Lösungen entwickelt wurden. Das Ergebnis ist eine Arbeit, die sich perfekt in die Landschaft eingliedert und zwar nicht nur vom ästhetischen Gesichtspunkt aus, sondern vor allem hinsichtlich der Umwelt- und visuellen Auswirkung. 

Das Vorwort zur Monographie ist eine Einführung zu den Werten, die das inspiriert haben, was als ein virtuoses Modell der Industriearchitektur, realisiert von Dino und Edi Orioli über das Studio Geza Architettura aus Udine, gegründet von Stefano Gri und Piero Zucchi, betrachtet werden kann.

Wenn in Italien die Architektur für die Industrie kein konsolidiertes Forschungsgebiet ist und folglich auch keine verbreitete Qualität ausweist, haben wir dennoch in Adriano Olivetti einen Förderer des Wertes des Arbeitsplatzes gehabt, der weit über die geschäftlichen Auswirkungen auf den Profit hinausgeht. Olivetti betrachtete in der Tat die Fabrik nicht nur als eine Produktionsstätte, sondern als ein für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung der Einzelpersonen und der Gegend verantwortliches Umfeld. Die Architektur von Olivetti förderte bereits seit den dreißiger Jahren die Idee, dass „der Mensch, der den langen Tag in der Werkstatt verbringt, seine Menschlichkeit nicht im Arbeitsoverall einschweißt ” (Olivetti, 1958), ein Satz, der ein noch heute sehr aktuelles ganzheitliches Prinzip verfügt.

Diese kurze Prämisse erinnert uns daran, dass die italienische Kultur an erste Stelle den Wert der Qualität der Arbeitsplätze nicht nur für ihre nützlichen Vorteile, wie in der pragmatischen angelsächsischen Version, sondern als Element, das den Menschen wieder in das Zentrum des Produktionsprozesses rückt, bekräftigt hat. In den letzten Jahren, stets im angelsächsischen Bereich, hat die Forschung zum evidence-based-design mit wissenschaftlicher Deutlichkeit die Beziehung zwischen Umweltqualität und Wohlbefinden der Nutzer nachgewiesen, indem die positiven Auswirkungen für den Menschen und die Gegend, in der er lebt, untersucht wurden. Indes dürfen wir nicht vergessen, dass die Entdeckung dieser Beziehung im Gedankengut Olivettis, das sich in einigen wenigen, aber bedeutenden Beispielen der Industriearchitektur widerspiegelt, besteht. Unter diesen Beispielen ist das virtuose Modell des Geschäftssitzes von Pratic zu nennen. Diesen haben Edi und Dino Orioli in zwei Phasen geschaffen: die erste wurde im Jahr 2011 abgeschlossen und die zweite im Jahr 2018.”


News