Sieben Pergolen von Pratic umrahmen den Himmel von Istrien

07.19 — Prodotto

Das Kempinski Hotel Adriatic (Umag-Kroatien) liegt in einer Gegend voller Olivenbäume und Weinberge, die auf die Adria blicken und genießt eine außergewöhnliche Naturlandschaft. Die Wahl, dieses Vermögen aufzuwerten – durch Erhöhung des Angebots einer Struktur 5 Star Golf & Spa Resort – bildet die Grundlage der architektonischen Planung des gesamten Komplexes und zwar unter der Leitung des Architekten Matjaž Ivanić, welcher auch an der Konzeption der outdoor-Bereiche in Zusammenarbeit mit Pratic, der führenden Marke der Brancheder Design-Sonnenabdeckungen, beteiligt war.

Aufwertung des Restaurants in der letzten Etage_Der Eingriffsbereich ist der des Restaurants Kanova, das in der letzten Etage des Resorts mit einem spektakulären Blick auf die private Bucht und auf die kroatischen, slowenischen und italienischen Küsten bis zu den Grenzen der Lagune von Venedig liegt. Die kontinuierlichen Fensterfronten und eine luftige Terrasse tragen dazu bei, dass das intensive Licht den Großteil des Tages die Living-Bereiche durchflutet und so ihre Nutzung in den heißesten Stunden unmöglich macht. Das gesteckte Ziel war daher, Schutz vor der Sonne und vor dem Wind zu bieten, aber gleichzeitig das Gefühl der vollkommenen Offenheit zum unterliegenden Strand und zum Azurblau des Meeres zu bewahren.   

Die personalisierte Lösung der Pergola Phoeniz von Pratic_Der Architekt Matjaž Ivanić hat in der Pergola Phoenix von Pratic aufgrund der Funktionalität und Ästhetik die ideale Lösung erkannt. Ihre einziehbare PVC-Abdeckung erlaubt in der Tat die Modellierung der Öffnung des Tuchs, indem die Luft auf natürliche Weise unter der Aluminiumstruktur zirkulieren kann; ein Ambiente des authentischen open air-Komforts, das durch das klare und elegante Design, das alle Realisierungen von Pratic auszeichnet, noch angenehmer macht.

Die sieben Module von Phoenix wurden in der Weiss Farbe ausgewählt und konzipiert, um an die Wand gelehnt zu werden, damit eine natürliche Verlängerung des Restaurants nach Außen geschaffen wird. Der Wunsch, auf harmonische Weise der fast elliptische Linie der Terrasse zu folgen, hat zudem den Technikern von Pratic angeraten, eine Komposition von einzelnen Pergolen, eine neben der anderen, zu realisieren. Ein Kniff, der auch erlaubt hat, die Anzahl und die visuelle Auswirkung der Pfosten der Struktur zu beschränken. Wenn sie geschlossen ist, erlaubt die wasserdichte Abdeckung die gleichmäßige Beschattung von 113 Quadratmetern, über welche sich die Terrasse erstreckt und schenkt dem Hotel so einen neuen und geschätzten Bereich für Mittags- und Frühstücksessen. Abends hingegen bewegt sich die Abdeckung mit einer einfachen Geste leise mit einem minimalen Platzbedarf zurück und öffnet so ein Fenster zum Sternenhimmel Istriens.   


News